No Comments

Brand Design für Interior Designerin und Feng Shui Beraterin Frances Frühauf

Design

Hier findest du das Brand Design für Interior Designerin Frances Frühauf, das im Zuge eines »Design Intensives« entstanden ist.

Interior Design und Feng Shui

Zwei Welten, die mich persönlich sehr faszinieren und in ihrer Kombination erstaunlicherweise noch relativ besonders sind. Als Frances zum ersten Mal Kontakt zu mir aufgenommen hat, fühlte ich mich direkt von ihrer Tätigkeit abgeholt. Dazu kommt, dass sie ebenfalls Yogalehrerin ist und wir somit viele Gemeinsamkeiten haben. Nach einem Spaziergang im Leipziger Palmengarten stand fest, dass ich für sie ein Mini-Erscheinungsbild entwickeln sollte. So kam eins zum anderen.

Achtsamkeit, Individualität & Design

Drei Werte, die für Frances und ihr Unternehmen besonders wichtig sind. Nachdem wir in der Creative Direction diese Werte und einige weitere Anhaltspunkte als Markenbasis definiert hatten, konnte ich in die Gestaltung eintauchen.

Wir haben uns in der Strategie außerdem Frances’ Vision, ihren Vibe und ihre Alleinstellungsmerkmale angeschaut und ein Positionierungs-Statement erstellt. Abgerundet wurde die Creative Direction mit einem Mood Board und einer möglichen Farbpalette.

Ich liebe an diesem Prozess, dass jede:r Kunde:in anders ist und ich individuell auf die Bedürfnisse eingehen kann.

Glücklicherweise verfügte Frances über schöne Brand Fotos von der Leipziger Fotografin Sophie Valentin. Außerdem hatte sie durch die Auseinandersetzung mit ihrem Business bereits viel Klarheit für ihre Marke, was mir als Designerin stets nur zugute kommen kann.

Die Entstehung des Erscheinungsbildes

Frances hatte sich ein Signet gewünscht und zugegebenermaßen war dies auch die größte Herausforderung an unserem Design Day. Ein solch facettenreiches Signet an einem einzigen Tag zu entwickeln – neben der Wortmarke, einer Schriftauswahl und einer Farbpalette – ist rückblickend betrachtet eine kleine Meisterleistung gewesen. Es gab einige explorierte Wege, bis das fertige Design uns beide zufriedengestellt hat. Aber am Ende sind wir super glücklich mit den Ergebnissen aus dem Design Day herausgegangen.

Das Brand Design für die Interior Designerin

Design-Elemente

Im Primary Logo werden alle Elemente vereint: das Signet (oder die Bildmarke), die Wortmarke und der Zusatz zur Branche. Natürlich können die Bestandteile auch separat eingesetzt werden, wie auf den Entwürfen für Visitenkarten und für ein Website Layout zu sehen ist.

Die ausgewählten Brand Fonts sind classy, zeitlos und hochwertig in ihrer Wirkung, sodass sie die minimalistische, natürliche und frische Identity supporten.

Farbpalette für die Feng Shui Beraterin

Farben tragen in einem großen Maße dazu bei, wie eine Marke auf den:die Betrachter:in wirkt – und somit auf potenzielle Kund:innen. Wir wollten einen warmen, harmonischen, ruhigen und klaren Vibe unterstreichen. Die Markenerscheinung sollte zwar entspannt, aber auch lebhaft wirken. Dabei hilft uns die definierte Farbpalette.

Ich freue mich darauf, das Erscheinungsbild bald in Anwendung sehen zu können, da Frances bspw. das Redesign ihrer Website plant. Ihre Kund:innen – Paare und Familien auf der Suche nach ihrem persönlichen Kraftort – freuen sich vermutlich ebenso. Und sie werden noch überzeugter davon sein, die passende Interior Designerin und Feng Shui Beraterin auszuwählen.

Das war das Mini Brand Design für Interior Designerin Frances Frühauf

Wenn du an einem Brand Design von mir interessiert bist, dann kontaktiere mich gerne!

Brand Fotos von Sophie Valentin

No Comments

Branding für Hochzeitsfotografin Sophia Molek

Design

Heute stelle ich dir das Branding für Hochzeitsfotografin Sophia Molek aus Leipzig vor und gebe dir einen Einblick in den Entstehungsprozess.

Fotografische Hochzeitsreportagen

Ende letzten Jahres kam Sophia auf mich zu mit dem Anliegen ihr bestehendes Brand Design zu überarbeiten. Ihr altes Erscheinungsbild fühlte sich etwas zu verspielt an und mit der bevorstehenden Fulltime-Selbständigkeit sollte auch über das Branding ihre hochwertige Positionierung einen Relaunch erhalten.

Mit einem »Design Intensive« haben wir Sophias Wünsche realisieren können. Dank einer entsprechenden Vorbereitungsphase hat der gesamte Prozess gerade einmal eine Woche gedauert.

Dennoch ist ein durchdachtes Brand Design mit zwei Logo-Versionen, einer Schriftauswahl und einer Farbpalette entstanden – die Basics, um als Hochzeitsfotografin ganzheitlich auftreten zu können und die wesentlichen Werte ihres Unternehmens und ihrer Person zu vermitteln.

Wir konnten sogar noch kleinere Anwendungen gestalten – all das an einem einzigen Arbeitstag. Aber wie lief dieser Prozess genau ab?

Wie entstand das Branding für Hochzeitsfotografin Sophia Molek?

Gestartet ist alles mit einem persönlichen Gespräch, in dem Sophia mir über ihre derzeitige Situation und ihre Vorstellungen und Träume berichtet hat. Wir haben schnell festgestellt, dass das »Design Intensive« genau das Richtige für sie ist. Danach hat sich Sophia einen Termin für unseren Design Day ausgesucht. Dann konnte ich alles vorbereiten, was wir dazu benötigten: unseren Vertrag und unser Projekt Dashboard inkl. eines Fragebogens für Sophia.

Die Creative Direction

Wie bei jedem Projekt, egal ob klassisch oder in diesem kürzeren Format, erhielt Sophia von mir vorab eine Creative Direction mit inhaltlichen und visuellen Anhaltspunkten. Damit konnten wir sichergehen, dass wir die gleichen grundlegenden Werte und ästhetischen Vorstellungen für ihre Identity definiert hatten. Das ist besonders wichtig für mich, um am Design Day eine strategische Basis vorliegen zu haben, auf der die Gestaltung aufbauen kann.

Auch in reduzierter Form ist die Creative Direction daher ein unverzichtbarer Bestandteil eines Branding Projektes.

Primary und Secondary Logo für das Branding für Hochzeitsfotografin Sophia Molek

Am Design Day selbst geht es immer direkt ans Eingemachte und ich beginne mit dem visuellen Explorieren der Marke. Gegen Mittag konnte ich Sophia einen ersten Schulterblick zusenden und danach in die weitere Ausgestaltung gehen.

Das Primary Logo besticht durch seine Einfachheit, in der aber eine besondere Raffinesse liegt: die beiden Os aus Sophias Vor- und Zunamen verbinden sich grafisch zu zwei Ringen – DEM Symbol einer Hochzeit.

Wir haben uns für die Realisierung dieses Primary Logos entschieden zzgl. einer Art Signatur mit ihrem Vornamen und der Brand Mark mit den beiden Ringen. Diese Elemente kann Sophia nun auf vielfältige Weise in ihren Kommunikationsmaterialien und auf ihrer Website einsetzen.

Farbpalette für die Hochzeitsfotografin

Die Farbpalette sollte warm, sanft, hell und einladend wirken, mit einem klaren Kontrast. Mit acht Farben ist die Palette relativ groß geworden – so besteht sie sowohl aus pastelligen, hellen Tönen als auch aus erdigeren Grün- und Brauntönen. Als Kontrast und Akzent gibt es ein Blush und ein Pink. Unser Ziel war dabei, dass Sophia diverse Farbwelten aufbauen und bei Bedarf miteinander kombinieren, oder auch mal ganz klassisch bei einer reduzierten, beigefarbenen Welt bleiben kann. So gibt es bspw. die Rot-Rosa-Pink-Welt, aber auch die Braun-Gelb-Grün-Welt usw.

Auch die Schriftauswahl war ein Bestandteil unseres »Design Intensive«. Mit der Daubenton Regular haben wir eine wunderbar empathische Schrift integriert, die liebevoll, mit viel Persönlichkeit und Details daherkommt. Ergänzend kommt die GT Pressura zum Einsatz – zeitlos und hochwertig.

Ihre Website hat Sophia übrigens, nachdem ich ihr alle Logo Files, Farb- und Schriftinformationen übergeben habe, in der Woche nach unserem Design Day selbstständig angepasst und so ihr neues Erscheinungsbild direkt nach außen getragen.

Das »Design Intensive« mit Sophia war eine tolle, schnelle und unkomlizierte Projekt-Erfahrung und zeigt, dass Branding-Projekte nicht immer wochen- oder monatelang dauern müssen. Auch in einer Woche lässt sich eine kleine und sinnbehaftete Markenerscheinung erschaffen. Für umfangreichere Projekte empfehle ich dir dennoch einen klassischen Brand Design Ablauf. Aber das finden wir sowieso gemeinsam heraus!

Wenn du an einem Erscheinungsbild von mir interessiert bist, dann kontaktiere mich gerne!

No Comments

Ready-Made Brand Kits in Anwendung

Design

Wie deine Brand mit vorgefertigten Erscheinungsbildern erstrahlen kann

Falls du dich fragst, wie meine Brand Kits in Anwendung für verschiedene Marken und Branchen funktionieren, dann bist du hier richtig. Denn ich zeige dir anhand einiger Beispiele, wie solch ein Ergebnis aussehen kann.

Vorgefertigte Erscheinungsbilder?

Die Ready-Made Brand Kits sind für Starter-Brands gedacht, die kein riesiges Budget zur Verfügung haben und sich ein schnelles Ergebnis wünschen. Du siehst gleich vorab, ob dir der Style deines zukünftigen Erscheinungsbildes gefällt und du erhältst zusätzlich zu einer Logo Suite und einer Farb- und Schriftauswahl bei den meisten Kits sogar bereits verschiedene Anwendungen mit dazu. Das macht dieses Angebot so attraktiv. Schau dich doch mal bei meinen Brand Kits um oder lies dir hier mehr zu den Vor- und Nachteilen durch.

Bhakti Yoga Brand Kit in Anwendung für eine Pilates Trainerin

Woher weiß ich, ob ein Brand Kit zu meiner Marke passt?

Als ersten Anhaltspunkt sind die Brand Kits spezifisch für eine bestimmte Branche angelegt worden. So gibt es ein fertiges Erscheinungsbild für eine Naturkosmetik Marke, eins für ein Yogastudio, eine Fair Fashion Brand, eine Interior Designerin oder einen Blumenladen. Wenn deine Marke sich in eine dieser Branchen einteilen lässt, wird dir die Entscheidung also leicht gemacht.

Die Möglichkeiten enden hier aber nicht! Denn fast alle Brand Kits lassen sich auch für andere Branchen adaptieren. So hat sich Yvonne von Zwischenräume Köln für das Ana Karina Brand Kit entschieden, obwohl ihre Tätigkeit nichts mit Fair Fashion zu tun hat.

Sie fühlte sich von diesem Design so angezogen und spürte, dass das Branding total gut zu ihrer Marke passen würde. Dabei ist Yvonne Heilpraktikerin für Psychotherapie und bietet Wellness-Beratungen und -Massagen an.

Erlaube dir also, auf deine Intuition und innere Stimme zu hören. Wenn dich eins der Brand Kits total abholt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich auch für deine Marke adaptieren lässt.

Wie sehen die Brand Kits in Anwendung für verschiedene Marken und Branchen tatsächlich aus?

Dafür habe ich nachfolgend ein paar Beispiele vorbereitet und ich zeige dir auch das Ergebnis für Yvonne von Zwischenräume Köln. Viel Spaß und wenn du dich von einem Design angezogen fühlst, melde dich gern bei mir oder bewirb dich direkt um das entsprechende Brand Kit.

Brand Kits in Anwendung

Ana Karina für Zwischenräume Köln

Für Zwischenräume Köln haben wir alle Bestandteile des Ana Karina Brand Kits verwenden können. Lediglich die enthaltene Foto-Auswahl war für Yvonnes Tätigkeitsbereich weitestgehend nicht passend, was allerdings überhaupt nicht schlimm war. Wir haben die Drucksachen (oben ein zusätzlicher Flyer, unten die Visitenkarten) auf tollen Papieren und teils mit Sonderfarbe und Letterpress umgesetzt, sodass das Ergebnis super hochwertig, individuell und ästhetisch geworden ist.

Bhakti Yoga Adaption

Kris Leuven Adaption

für einen Wellness Advocate

Flowa Adaption

für eine Praxis für Frauenheilkunde

Das waren ein paar Beispiele für Brand Kits in Anwendung

Ich hoffe sie haben dir gefallen und du kannst dir nun eher vorstellen, wie vielfältig die Anwendungsmöglichkeiten für die vorgefertigten Erscheinungsbilder sind. Bei Interesse und Fragen melde dich gern per Mail bei mir oder folge mir auf Instagram!

1 Comment

Warum professionelles Brand Design nicht immer teuer sein muss

Design, Entrepreneur

Brand Kits und ihre Vor- und Nachteile

Kennst du das: Du möchtest endlich in ein professionelles Brand Design investieren, doch ein individuelles Design von deiner Designer*in übersteigt dein Budget und nun weißt du nicht weiter?

Oh ja, in einem individuellen – „custom-made“ – Design steckt so viel: Strategie, persönlicher Kontakt und die Designerin fokussiert sich voll und ganz darauf, ein Design zu erschaffen, das deine Marke optimal und ganz spezifisch abbildet. Das Projekt ist eher umfangreich, hat eine längere Timeline, steckt voller Beratung und ist sehr ganzheitlich ausgerichtet. Designer*innen wie ich nehmen nur wenige solcher Projekte pro Jahr und noch weniger gleichzeitig an. Dass das seinen Preis haben muss, ist völlig klar. Leider ist dies aber nicht für jede*n machbar.

Natürlich hast du in diesem Fall mehrere Optionen: z. B. erst einmal ohne Brand Design starten und dich vielleicht nur auf eine durchgängige Schriftauswahl fokussieren – dazu findest du Hilfe in meinem Font Workbook!

Du könntest dich nach Junior Designern umschauen, die ihre Services noch etwas günstiger anbieten. Damit könntest du großes Glück haben und gleichzeitig eine*n Designer*in auf seinem/ihrem Weg unterstützen. Allerdings fehlt diesen oft logischerweise die Erfahrung, die du dir womöglich wünschst.

Nachdem auch ich beobachtet habe, dass manche meiner Kund*innen sich eine kleinere Investition für ihr Erscheinungsbild wünschten, weil sie zwar den Wert sehen, den das Design hat, der aktuelle finanzielle Rahmen es aber nicht zulässt, habe ich mich dafür entschieden meine Ready-Made Brand Kits zu gestalten – ohne dass das professionelle Brand Design darunter leidet.

Was sind Brand Kits?

Gentle Botanics Skincare Brand Kit – Logo Suite

Brand Kits sind vorgefertigte Erscheinungsbilder. Meine Brand Kits beinhalten eine Logo Suite sowie eine Farb- und (bis dato auch) Schriftpalette. Dazu kommen je nach Umfang des Kits möglicherweise Muster, Grafiken, Hintergründe und Anwendungen wie Social Media Templates oder Visitenkarten.

Das Brand Kit ist so angelegt, dass es für die verschiedensten Branchen funktionieren kann. Wir ersetzen einfach den Unternehmensnamen und ggfs. die Claims oder Taglines in den Logo-Varianten, passen in den Anwendungen all dies an und danach kannst du innerhalb kürzester Zeit auf ein professionelles Brand Design zugreifen. Wahnsinnig toll, oder?!

Ana Karina Sustainable Fashion Brand Kit – Brand Board

Was sind Vorteile von einem Brand Kit?

Die Vorteile der Brand Kits werden v. a. dann deutlich, wenn man sich im Vergleich die anderen Optionen für ein professionelles Brand Design anschaut:

  • Zu allererst steht natürlich der Preis: Meine Brand Kits sind zwar nicht „billig“ (das würde auch echt nicht zu mir passen ... Geld und Wert sind aber so subjektiv, daher ist diese Aussage sowieso schwer zu treffen). Aber sie unterscheiden sich in MEINEM Angebot preislich doch stark von einem individuellen Erscheinungsbild mit ähnlichem Umfang. Auch der Wert, den dein Unternehmen daraus schöpfen kann, bleibt.
  • Der Zeitaufwand: Ein individuelles professionelles Brand Design kann schonmal mehrere Wochen bis Monate dauern. Bei einem Brand Kit hast du in der Regel (Urlaube und andere Ausnahmezustände ausgenommen) dein fertiges Markendesign in etwa zwei Wochen vorliegen.
  • WYSIWYG – „What You See Is What You Get“. Bei einem Custom Design Projekt gehe ich immer mit einem leeren Blatt Papier an die Aufgabe ran. Erst nach der Strategie wird das Design entwickelt. Ich arbeite mit der One Concept Methode und von da aus entwickeln wir dein Design weiter, bis es finalisiert wird. Du weißt also vorab nie genau, wo die Reise hingeht, welche kreative Route eingeschlagen wird. Bei einem Brand Kit hingegen siehst du schon vor unserer Zusammenarbeit ganz genau, was du bekommst.
  • Wenig Aufwand für dich: Ein individuelles Projekt erfordert immer auch Kommunikation. Wir setzen dabei Termine fest, bspw. für Inhalte oder Feedback, und besprechen immer mal wieder gewisse Dinge zusammen. Auf solch einen Prozess musst du dich einlassen können und dir die Zeit dafür freihalten. Das kann intensiv sein, wenn man viele Dinge zu tun hat. Bei einem Brand Kit hingegen brauchst du mir wirklich nur das Nötigste mitzuteilen. Es gibt eine kleine Verfeinerungsrunde (nur dann, wenn sie erforderlich ist), und das war’s auch schon!
  • Der Umfang des Gesamtpakets: Schau dich gerne mal bei meinen Brand Kits um. Du wirst sehen, wie durchdacht und umfangreich diese Konzepte sind. Ich habe hier nicht nur etwas „Schönes“ kreiert, sondern das Design in allerlei Anwendungen erprobt, ausgereizt und für den Case perfektioniert. Damit dein Brand Kit einem individuellen Erscheinungsbild in keiner Hinsicht nachsteht.
  • Praktische Anwendbarkeit: Durch die Dateien, die du erhältst, ist dein Design easy für dich anwendbar. Du bekommst u. a. genügend Logo-Versionen (in verschiedenen Dateiformaten und in allen Brand Colors), die Farbpalette mit allen Werten für Print und Web in den gängigen Farbsystemen (CMYK, RGB, HEX, ggfs. Pantone) sowie Links für Downloads und ein Brand Board mit allen Elementen in der Übersicht. Ich übergebe dir ein Gesamtpaket, das für dich möglichst klar und verständlich ist und das du auch wirklich nutzen wirst.
  • Add-Ons sind möglich: Du möchtest nicht selbst im Grafikprogramm herumexperimentieren, sondern das lieber an den Profi abgeben? Lass mich bitte wissen, was du benötigst, damit ich dir für weitere Anwendungen ein Angebot schreiben kann. Bedenke aber, dass dafür meine regulären Preise gelten und diese evtl. deine Erwartungen übersteigen.
  • Die ersten Brand Kits werden nur einmalig verkauft. Somit erhältst du ein einzigartiges Premium Design für einen wirklich fairen Preis.

Was sind Nachteile von einem Brand Kit?

Man könnte fast meinen, bei all dieses tollen Aussagen, da kann es doch quasi keine Nachteile geben? Ich würde sagen, es kommt immer darauf an, was du erwartest:

  • Ja, es ist offensichtlich, aber: du bekommst kein Erscheinungsbild, das explizit auf dich und deine Marke zugeschnitten wurde. Wir behandeln keine Strategie für deine Marke, auch wenn diese natürlich hinter dem Design in gewisser Weise existiert.
  • Das Design mag evtl. nicht zu deiner Marke passen, obwohl du es dir wünschst. Vielleicht ist der Name für das Design zu lang, zu kurz oder sonst etwas passt einfach nicht. Daher gebe ich dir zunächst die Option dich um das Design zu bewerben. Ich schaue dann, ob ich dir den Kauf empfehlen kann und nur dann geht es in die Umsetzung.
  • Wir können keine individuellen Verfeinerungen einarbeiten. Das Design steht, so wie du es siehst. Sollten allerdings Ausnahmesituationen Änderungen erforderlich machen, können wir uns unterhalten und schauen, was machbar ist.
  • Du bekommst keinen Brand Style Guide. Solltest du diesen benötigen, können wir ihn gerne als Add-On ergänzen.
  • Weitere Verfeinerungsrunden sind nicht im Preis enthalten.
  • Beratung und Support sind nicht inklusive. Wenn du dir dies wünschst, kannst du aber gerne einen Designer Tag mit mir buchen.
  • Zukünftig werde ich weitere Kits launchen, die nicht nur einmalig, sondern mehrmals gekauft werden können. Dadurch werden sie noch zugänglicher, aber gleichzeitig auch weniger einzigartig.

Der etwas andere Ansatz für ein professionelles Brand Design

Die Idee von Brand Kits ist zwar nicht komplett neu, doch ist dieser Ansatz noch lange nicht weit verbreitet. Ich finde, sie sind eine super gute Option – v. a. für Entrepreneure, die gerade erst ein Business starten, oder aktuell noch viele andere Investitionen tätigen müssen.

Wusstest du überhaupt, dass Brand Kits existieren und welch tolle Option sie für dich und dein Unternehmen darstellen können, wenn das Budget kein Custom Design zulässt? Ich hoffe, dieser Post konnte dir Klarheit darüber verschaffen, was Brand Kits sind und wie sie dich unterstützen können.

Und jetzt, schau dich unbedingt einmal bei den Brand Kits um!

Professionelles Brand Design – Mindt Design Studio

No Comments

Was ist ein Brand Style Guide?

Design

Eine Designerin mit einem Branding Projekt zu beauftragen kann beängstigend oder überwältigend sein: Das Thema ist dir vielleicht fremd und womöglich kannst du mit manchen Fachbegriffen nichts anfangen. Deshalb stelle ich im Branding Glossar einige dieser Begriffe vor. Heute:

Was ist ein Brand Style Guide?

Wenn du ein Branding Projekt mit mir realisierst, erhältst du in der Regel mit Fertigstellung der Brand Identity auch einen Style Guide. Für mich und vor allem für meine Kund*innen ist dieser Style Guide so wichtig! Es muss kein 100-seitiger Katalog sein, wie ihn große Unternehmen wie bspw. die Lufthansa haben. Aber die wichtigsten Markenelemente und Regeln sollten unbedingt einmal festgehalten werden.

Der Style Guide erklärt dir genau, wie du deine neue Markenelemente, die ich für dich entwickelt habe, korrekt einsetzt. Dazu zählen bspw. die Logo Suite, Schriften, Farben etc..

Er beschreibt u. a., welche Logo Version sich für welchen Einsatzzweck und welches Format besonders gut eignet, welche Mindest-Abbildungsgrößen du beachten solltest, damit deine Logos und Grafiken gut lesbar bleiben, und welche Schutzzonen du um die Markenelemente einhalten solltest, damit deine Marke im besten Licht erstrahlt.

Goldoct Styleguide

Was ist noch alles in einem Brand Style Guide enthalten?

Abhängig vom Umfang unseres Projekts wirst du in deinem Style Guide folgende Elemente finden:

  • eine Zusammenfassung der Markenvision, die wir in der Brand Strategy detailliert ausgearbeitet haben
  • alle Logos und Grafiken / Patterns mit den oben beschriebenen Regeln
  • die entwickelte Farbpalette mit den genauen Werten für die digitale und die Print-Anwendung (HEX, RGB, CMYK, ggfs. Pantone), sowie Tipps, wie du die Farben am besten miteinander kombinieren kannst
  • die Schriftauswahl mit Anmerkungen zum Einsatz der verschiedenen Stile und Angaben zu Schriftgrößen und Abständen, damit die Typografie in deinem Erscheinungsbild durchgängig hochwertig erscheint
  • Anwendungsbeispiele und allgemeines Look-and-Feel

Du wirst zu allen Elementen ergänzende Texte finden, die dir dabei helfen, sie korrekt einzusetzen.

Was ist ein Brand Style Guide? – Farbpalette

Warum brauchst du einen Brand Style Guide?

Der Brand Style Guide hilft nicht nur dir als Kund*in, wenn du deine Markenelemente selbstständig für dein Marketing und deinen Markenauftritt einsetzen möchtest, sondern auch mir als Designerin, wenn ich weiterführende Projekte für dich umsetze, als Referenz.

Stell dir vor, du möchtest neue Social Media Grafiken erstellen. Du könntest mich damit beauftragen, dass ich dir eine Vorlage dafür erstelle. Oder du nutzt den Style Guide, um diese Grafiken selbstständig anzulegen.

Deshalb empfehle ich dir unbedingt: habe im Blick, ob deine Designerin dir im Angebot einen Brand Style Guide mit anbietet. Er hilft dir enorm dabei deine Marke selbstbewusst einzusetzen!

Hast du noch Fragen?

Dann schreib mir gern eine Nachricht!

5 Comments

Was ist eine Logo Suite?

Design

Jeder weiß, was ein Logo ist, aber was ist eine Logo Suite und warum ist Branding eigentlich so viel mehr als ein Logo?

Ich habe seit einiger Zeit bereits ein Glossar vorgesehen, um mit diesen ganzen Branding Begriffen aufzuräumen und das Thema für dich verständlicher zu machen. Also starten wir doch einfach in kleinen Schritten und beginnen heute mit dem, was oft als Kernstück einer Brand Identity angesehen wird – dem Logo bzw. einer Logo Suite!

Branding ist mehr als nur ein Logo – Warum?

Wenn du an große Marken wie bspw. Nike denkst, fällt dir sicherlich direkt ihre visuelle Markenerscheinung ein – der weltberühmte Swoosh. Aber das ist nicht alles, oder? Wie sieht es mit dem Slogan „Just Do It.“ aus? Und gibt es zu dem Swoosh nicht auch noch einen Schriftzug? Bilder oder Videos von aktiven Menschen in einem ganz bestimmten Stil? Genau! All das baut die Markenpersönlichkeit auf, und natürlich noch viel mehr. Das ist einer der Gründe, warum mir persönlich Brand Strategy vor dem Gestaltungsprozess so wichtig ist. Aber dazu ein anderes Mal oder in diesem Blogpost mehr...

Die verschiedenen Logo Varianten

Heute soll es darum gehen, welche verschiedenen Logo Varianten es eigentlich gibt und wie wir diese nutzen können, um eine ganzheitliche und durchdachte Marke zu erschaffen.

Das Primary Logo

Das Primary Logo ist das prägnanteste Markenzeichen. Es nimmt oft am meisten Platz ein und kann möglicherweise Wort- und Bildmarke kombinieren.

Was ist eine Logo Suite? Primary Logo Beispiele

Das Secondary Logo

Das Secondary Logo ist oft eine Abwandlung vom Primary Logo. Wenn das Primary Logo bspw. eher horizontal ausgerichtet ist, füllt das Secondary Logo womöglich einen quadratischen oder vertikalen Flächenbereich, oder umgekehrt.

Ich persönlich gehe mit den Begrifflichkeiten generell eher locker um, da jede Marke anders ist und in der visuellen Umsetzung anders funktioniert. Daher schaue ich von Projekt zu Projekt, was sich als Secondary Logo anbietet. Manchmal ist das auch einfach nur ein Teil des Primary Logos, d. h. vielleicht die losgelöste Wortmarke. Manchmal ist es aber auch eine komplette Gestaltungsvariante.

Allgemein kann man sagen, das Secondary Logo nimmt, wie der Name es schon impliziert, die zweite Stellung in der Rangfolge ein und bietet uns eine Alternative, wenn das Primary Logo bspw. zu groß oder zu detailreich ist. Manchmal möchte man auch einfach etwas Varianz in die Gestaltung bringen und dann kommt uns das Secondary Logo ebenfalls gelegen. Und dann gibt es noch den Fall, dass sich für ein bestimmtes Format (z. B. das kleine Format einer Visitenkarte) ganz einfach dieses Logo besser anbietet.

Was ist eine Logo Suite? Secondary Logo Beispiele

Submarks: Signets, Monogramme, Taglines etc.

Aber unsere Logo Suite hört nicht bei diesen beiden Logo Varianten (Primary und Secondary Logo) auf. Die Bezeichnungen der folgenden „Logos“ und anderen Gestaltungselemente mag von Designer zu Designer oder sogar von Projekt zu Projekt variieren, aber wichtiger ist es zu wissen, dass sie existieren und eine entscheidende Rolle in deinem Branding spielen.

Ich habe bereits das Thema Varianz angesprochen und hier wird es interessant. Kannst du dir bspw. ein Fashion-Lookbook vorstellen, bei dem auf jeder Seite dasselbe Logo abgebildet wird? Das wäre wirklich langweilig und sicherlich auch etwas überwältigend für den Betrachter. Deshalb kommen Brand Elemente wie Submarks, Signets, Monogramme, Taglines etc. ins Spiel.

Signet

Auch hier sei gesagt, es gibt definitiv auch andere Auffassungen von dem, was ein Signet ist. Für mich ist es im Branding-Kontext ein prägnantes Zeichen, evtl. eine Illustration oder eine Abstrahierung in eher kompakter gestalterischer Form. Ein Signet lässt sich oft besonders gut auf ein rundes oder quadratisches Format platzieren und kann sich daher bspw. gut als Stempel eignen.

Was ist eine Logo Suite? Signet Beispiele

Monogramm

Ein Monogramm setzt sich aus den Anfangsbuchstaben eines Namens zusammen und kann mehr oder weniger visuell ausgeprägt sein. Es gibt wahnsinnig aufwändige Monogramme, die du vielleicht aus dem Buchdruck-Kontext kennst. Genauso können wir aber auch sehr reduzierte Monogramme für deine Logo Suite gestalten.

Was ist eine Logo Suite? Monogramm Beispiele

Tagline

Made in California
For the Soulful Entrepreneur
Est. in 1975
Move. Nourish. Heal.

All das sind Taglines, man könnte auch sagen Claims oder im eher werblichen Kontext Slogans. Sie beschreiben deine Marke etwas genauer und bieten uns eine weitere Möglichkeit, unsere Markenerscheinung auszugestalten.

Was ist eine Logo Suite? Tagline Beispiele

Eine Logo Suite in Anwendung

Beim Lookbook-Beispiel könnten wir nun das Primary Logo auf der Titelseite abbilden, das Vorsatzpapier oder die erste Inhaltsseite mit einem Monogramm bestücken und zwischendurch mit einer Tagline arbeiten. Das Secondary Logo befindet sich evtl. auf der Rückseite. So kann das Druckprodukt mittels Bild, Text, Layout und Brand Elemente wunderbar gebrandet werden und gleichzeitig sehr ausgewogen und hochwertig wirken. Man sieht, es wurden sich offensichtlich Gedanken gemacht, wie man die Seiten intelligent mit den Brand Elementen füllen kann. Ich liebe diesen Ansatz!

Warum das alles? Und schließlich: Was ist eine Logo Suite?

Die Logo Suite ist das Komplettpaket dieser Logo Varianten, man könnte auch sagen, das Set oder die Sammlung.

Im Idealfall erhältst du von deiner Designerin nicht nur die einzelnen Bestandteile in Form der Logos, sondern auch einen Leitfaden, wie und wann du diese korrekt einsetzt. Wenn ich das Erscheinungsbild für deine Marke gestalte, erhältst du deshalb auch einen Brand Styleguide mit dazu, der dir genau erklärt, für welchen Einsatzzweck das jeweilige Logo sich besonders gut eignet, welche Mindestabbildungsgröße das Logo für Print und Web haben sollte, und mehr.

Ich empfinde die Logo Suite insbesondere als deine Designerin als sehr wertvoll und kann mir in der Regel nicht vorstellen, Anwendungen wie eine Website oder Printprodukte mit nur einer Logo-Variante zu gestalten. Es würde schlicht an Möglichkeiten mangeln, ein ausgewogenes und ästhetisches Gesamtbild zu erzeugen. Daher ist die Logo Suite neben der Schriftauswahl und der Farbpalette wirklich das Herzstück eines Branding Projektes.

No Comments

Was kostet Design? — Designer Talk 002

Design

Was kostet Design? Eine tricky Frage, auf die die Antwort gar nicht so einfach ist. In diesem Talk sprechen Rike und ich über den Wert, den Design beinhalten und hervorbringen kann, und wie wir unsere Preise für Branding-Projekte ermitteln.

Was kostet Design?

Das Thema beschäftigt uns immer wieder – vermutlich genauso wie dich als potenzielle*r Kund*in oder als Design-Kolleg*in. Da wir uns mehr Offenheit in Bezug auf das Thema Pricing wünschen, sprechen wir in diesem Talk darüber, wie viel Designleistungen unserer Meinung nach eigentlich wert sind und kosten.

Wir behandeln Fragen wie: Wie setzt sich der Wert unserer Arbeit, also von Design, überhaupt zusammen? An welchem Punkt ermitteln wir den Preis für ein Branding Projekt und worauf basiert unser Kostenangebot? Ist das Budget ein wichtiger Entscheidungsfaktor für oder gegen die Zusammenarbeit mit einem Kunden? Und was kostet ein Brand Design oder eine Website denn nun?

Freu dich auf einen kurzen, knackigen Talk: Wir geben wertvollen Input über die Mehrwerte, die du als Kund*in durch unsere Arbeit erhältst, erklären, warum Design eine Investition ist, und warum uns ein persönliches Kennenlernen so wichtig ist, bevor wir eine Antwort auf die Frage geben, was Leistung X oder Deliverables Z kosten. Schau dir jetzt das Video an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mehr über Rike

Website: https://localdesk.de
Instagram: @local.desk/​

Mehr über mich

No Comments

Designer Talk mit Rike von Local Desk

Design

Neue Reihe — Designer Talks

In unserem ersten Designer Talk sprechen Rike Melzian von Local Desk und ich über mögliche falsche Vorstellungen von der Zusammenarbeit mit Designer*innen, wir beschreiben wie ein Projekt mit uns abläuft, was Branding ist, welche Werte uns wichtig sind u. v. m. Deshalb schau dir am besten gleich das gesamte Video an!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum Designer Talks?

Rike und ich tauschen uns bereits seit längerem regelmäßig über unsere Design Businesses aus. Weil uns beiden Offenheit und Kommunikation sehr wichtig sind, haben wir beschlossen, diese Unterhaltungen zukünftig häufiger öffentlich zu führen. Wenn du spezielle Fragen hast, dann lass es uns also unbedingt wissen, damit wir das für einen kommenden Designer Talk berücksichtigen können!

Mehr über Rike

Website: https://localdesk.de
Instagram: @local.desk/​

Mehr über mich

No Comments

MBSR Branding für Asli Schäfer

Design

Asli Schaefer MBSR Lehrerin Branding by Mindt Design Studio

Mindfulness Based Stress Reduction in Frankfurt

Dieses MBSR Branding war eine wunderbare Gelegenheit, in die Welt der Mindfulness Based Stress Reduction – oder auch Stressbewältigung durch Achtsamkeit – einzutauchen. Asli Schäfer ist MBSR-Lehrerin aus Frankfurt. Ich habe für sie ihre Brand Identity mit Druckprodukten und Webdesign entwickelt.

Unser Ziel war es, eine Markenerfahrung zu schaffen, durch die sich ihre Zielgruppe dazu motiviert fühlt aufzuwachen und mit Bewusstheit ihren Lebensweg zu entdecken, während sie an einem von Aslis Kursen teilnimmt.

Living Mindfully and Heartfully

Entstanden ist eine Identity, die wertschätzend, einladend und einfühlsam ist.

Asli Schaefer MBSR Lehrerin Branding by Mindt
Asli Schaefer MBSR Lehrerin Branding by Mindt

MBSR Branding — Logo

Die kleine, aber feine Identity wirkt authentisch und persönlich. Das konnten wir u. a. durch folgende Markenelemente erreichen:

Die Wortmarke besticht aufgrund der auffälligen Displayschrift, die so modifiziert wurde, dass sie perfekt zur Marke passt. Sie greift einen Kalligrafie-Aspekt auf, der zum fernöstlichen Ursprung des MBSR passt. Kleine Besonderheiten tragen zu einem spannenden Gesamtbild mit Persönlichkeit bei: Die natürlichen Schwünge wirken einfühlsam und freundlich auf den Betrachter und die nach innen gewandten Serifen stehen als Symbol für das Gewahrsein.

Insgesamt wurden in der Wortmarke 2 Schriftfamilien miteinander kombiniert und manuell einander angepasst. Dies soll für die Flexibilität stehen und dazu inspirieren, offen für Neues zu sein.

Asli Schaefer MBSR Lehrerin Branding by Mindt – Secondary Logo

Primary und Secondary Logo für das MBSR Branding

Neben dem Primary Logo, das aus Vor- und Nachnamen besteht, existiert ein Secondary Logo, welches nur den schönen und besonderen Vornamen „Asli“ abbildet und dynamisch wie statisch eingesetzt werden kann.

Auf der Website konnten wir dieses Logo im Header animieren, was einen tollen Effekt beim Seitenübergang erzeugt.

Asli Schaefer MBSR Branding und Webdesign by Mindt

MBSR Branding — Color Palette

Die Farbpalette orientiert sich an Farbtönen, die in der Natur gefunden
werden können, und trägt einen herbstlichen Charakter. Herbstliche
Farben wirken sehr beruhigend auf uns. Sie sind erdend, angenehm
kühlend und können unsere Sinne „sammeln“. Dies passt gut zur MBSR
Praxis und dem sich Öffnen, dem inneren Gewahrsein und Beobachten,
aber auch zur Vergänglichkeit. Um diesem Ort der Stille und der Kraft
auch das Aufwachen, die Bewegung hinzuzufügen, wird mit Akzentfarben gearbeitet, die sich harmonisch einfügen, aber auch auffallen, ein wenig wie farbenfrohe Blüten in einem Herbststrauß.

Asli Schaefer MBSR Lehrerin Branding by Mindt – Moodboard
Asli Schaefer MBSR Branding und Flyerdesign by Mindt

Es hat mir große Freude bereitet, dieses MBSR Branding für Asli zu entwickeln. Wenn du ebenfalls Meditations-Lehrerin bist und an einem Erscheinungsbild von mir interessiert bist, dann kontaktiere mich gerne!

Asli Schaefer MBSR Branding by Mindt

Fotos: Kristina Klinger | Web-Programmierung: Büro Rezo

2 Comments

Yoga Teacher Branding für Sherin Najjar

Design

Personal Yoga in Berlin

Als Sherin auf mich zukam mit der Anfrage ein Yoga Teacher Branding für ihr Personal Yoga Business zu entwickeln, wusste ich direkt, dass das ein tolles Projekt werden wird.

Sherin ist Yogalehrerin und unterrichtet in Berlin insbesondere private Yogaklassen und unterstützt ihre Teilnehmerinnen ganzheitlich und zeitgenössisch mit den Themen women’s health und self care.

Die Frauen sollen sich empowered und wertgeschätzt fühlt, wenn sie an Sherins Yoga-Klassen teilnehmen – und dieses Gefühl soll auch das Erscheinungsbild ausstrahlen.

Yoga Teacher Branding

Entstanden ist eine Mini Identity, die auffällt: vor allem Typografie und das Spiel mit Farben beleben das kraftvolle Erscheinungsbild.

Das Logo unterstreicht Sherins vertrauensvolle Art und strahlt eine spürbare Hochwertigkeit und Klarheit aus. Runde, weiche Linienführungen drücken Bewegung und Weiblichkeit aus. Erhöhte und tiefer gesetzte Mittellängen erzeugen eine Spannung mit einem lässigen-sophisticated Vibe. Ganz besonders ist der erweiterte Grundstrich des As, welches dadurch die Form des seitlichen Winkels oder Utthita Parsvakonasana (Yoga-Asana) darstellt.

Dieses Yoga Teacher Branding ist zeitlos, tiefgehend und high-end.

Die Farbpalette gleicht einer dynamischen Farblandschaft in Bewegung. Sie lebt durch Verläufe und drückt dadurch Transformation, Wandel und Spürbarkeit aus. Eine Reihe kühlerer, metallischer Farben wird mit leuchtenden Highlights kombiniert. So entsteht ein changierender, sich wandelnder Charakter – motivierend, zentrierend und ausbalanciert.

Es hat mir große Freude bereitet, dieses Yoga Branding für Sherin zu entwickeln. Da ich selbst Yogalehrerin bin, konnte ich dieses Projekt besonders gut fassen. Die Herausforderungen, Ziele und Wünsche von Sherin waren für mich sehr greifbar, sodass der Prozess der Visualisierung in diesem wunderbaren Ergebnis münden konnte.

Wenn du ebenfalls Yogalehrerin bist und an einem Erscheinungsbild von mir interessiert bist, dann kontaktiere mich gerne!

Portrait-Fotos: Nela König // Michael Najjar